Körber-Grüße aus Bollywood?

Zum 4. Mal fand in Indien die TATA T1 Prima Truck Racing Championship auf dem Buddh International Circuit in Greater Noida statt. Insgesamt fahren dort 12 baugleiche TATA Rechtslenker- Race Trucks (natürlich gepimpt :-)). 

Mit dabei dieses Jahr 5 TRO-Piloten und eine Pilotin. Neben unserem Gerd noch dabei:        Steffi Halm, Norbert Kiss, Antonio Albacete, David Vrsecky und Ryan Smith.

Im 1. Sprintrennen fuhr Vrsecky einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg vor Gerd ein. 

Beim Hauptrennen mussten Kiss und Smith aus der letzten Reihe starten, während Vrsecky und Gerd in der ersten Startreihe standen. Verfolgt von Gerd übernahm David gleich die Führung und fuhr einen weiteren Start-Ziel-Sieg ein – auch wenn es am Ende nochmal ziemlich knapp wurde. Smith hatte schon am Start etliche Plätze gut gemacht, nicht so Kiss. Er machte aber im Lauf des Rennens Meter gut und überholte nach harten Zweikampf auch Gerd und setzte dann zur Verfolgung des schon weit enteilten Führenden D. Vrsecky an. Die letzte Kurve vor der Zielgeraden waren die Beiden beinahe parallel  – nur um Sekundenbruchteile rettete Vrsecky seinen Sieg über die Linie. 

Der dritte Platz ging an Gerd vor Ryan Smith. 

Ein schöner und erfolgreicher "Ausflug" für unseren Gerd.

Das gibt doch noch mal Motivation, für die bald beginnende ETRC Saison.

 Foto: A&W Bartscher

Foto: A&W Bartscher